Sicher für den Urlaub sparen

Nicht alle bekommen so viel Urlaubsgeld vom Chef, dass es für eine Reise mit der ganzen Familie auch reicht. Wer clever ist, der sorgt schon das ganze Jahr über dafür, dass das Geld was für den nächsten Sommer- oder Winterurlaub geplant ist, auch gut angelegt wird. Denn nur eine sichere und effektive Geldanlage kann dafür sorgen, dass man sich in den Ferien entspannen kann und nicht auf jeden Euro schauen muss, der ausgegeben wird.

Die klassische Geldanlage


Welches ist die beste Geldanlage? Das Sparbuch ist immer noch ein beliebter Klassiker, der aber leider in der heutigen Zeit nicht mehr allzu lukrativ ist. Die Zinsen sind eher niedrig, und wenn man einen größeren Betrag abheben will, dann ist das oftmals recht umständlich. Einfacher in der Handhabung und auch mit den besseren Konditionen sind das Tagesgeldkonto und auch das Festgeldkonto. Besonders das Tagesgeldkonto erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit, denn hier stimmen nicht nur die Zinsen, sondern man kann auch zu jeder Zeit über sein Geld verfügen. Dazu kommt, dass man ein Tagesgeldkonto schon mit nur einem Euro Startkapital eröffnen kann und trotzdem in den Genuss der Zinsen kommt. Wer längerfristig sein Geld anlegen will, der ist mit einem Festgeldkonto sehr gut beraten. Bei den meisten Banken muss man das Festgeld für mindestens drei oder sechs Monate anlegen. Wer im Sommer verreisen will, der kann schon im Januar damit beginnen, mit einem Festgeldkonto die Reisekasse zu vergrößern.

Vergleichen ist immer gut


Bevor man ein Girokonto eröffnet, geht man sehr wahrscheinlich nicht gleich zur erstbesten Bank, sondern informiert sich vorher, welche Bank die besten Konditionen anbieten kann. Was bei einem Girokonto normal ist, das sollte man auch in jedem Fall tun, wenn man ein Tagesgeldkonto oder ein Festgeldkonto eröffnen will. Im Internet kann man auf vielen Seiten einen sehr guten Überblick bekommen, welche Bank mit welchen Zinsen aufwarten kann.