Spanien, das beliebteste auslndische Reiseland der Deutschen

Badeurlaub
Der spanische Staat unterteilt sich in 17 Provinzen, vergleichbar mit unseren Bundeslndern. Hier wohnen etwa 46,5 Mio. Einwohner, davon 3,2 Mio in der Hauptstadt Madrid, gefolgt von 1,6 Mio. in Barcelona. Alle anderen Stdte haben dann weniger als 1. Mio. Bewohner.

ber 53 Mio. auslndische Gste bereisen dieses Land jedes Jahr. Nach den Franzosen, der USA und China stehen die Deutschen auf Platz 4. der Besucher.

Die Festlandprovinzen am Mittelmeer sind die Touristenmagneten. Am hufigsten besucht wird Katalanien mit der Hauptstadt Barcelona, gefolgt von den Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca), Andalusien und dem Land Valencia. Kurz vor der Kste von Marocco liegen dann noch die auch zu Spanien gehrende Inselgruppe der Kanaren http://www.fremdenverkehrsbuero.info/fremdenverkehrsamt-kanarische-inseln.php Hier erwartet Sie berall eine ausreichende bis sehr gute Infrastruktur. Restaurant, Boutiquen, Badeparadiese und bernachtungsmglichkeiten in jeder Preislage sind reichlich vorhanden.

In der Kriminalitt ist Spanien eher unauffllig. Wie in allen greren Stdten und vielbesuchten Touristikzielen kommt es vermehrt zu Taschendiebsthlen und Raubberfllen. Deshalb auch von uns die immer wiederholte Empfehlung: Tragen Sie so wenig Bargeld mit sich herum, das dann direkt am Krper in Brustbeuteln oder Grteltaschen. Offen getragener Schmuck lockt mit Sicherheit die dubiosen Gesellen an!! Autofahrer, speziell auf der Autobahn von Frankreich ber die Pyrenen Richtung Barcelona (A7) sollten auf keine Fall anhalten, wenn andere Verkehrsteilnehmer per Handzeichen auf einen eventuellen Schaden am Wagen aufmerksam machen wollen. Bitte auf keinen Fall anhalten sondern bis zur nchsten Tankstelle oder belebten Parkplatz weiter fahren.
Sehr zum Leidwesen der Krankenkassen haben die Spanier ein internes Mehrklassensystem eingerichtet. Whrend ein Einheimischer noch zu zivilen Gebhren behandelt wird, kommt es bei den Touristen schnell einmal zu Aufschlgen von ber 100% . Daher die goldene Regel beachten: Keinz Grenzbertritt ohne Auslandsreisekrankenversicherung. Nur hier ist auch der Rcktransport in das Heimatland mit eingeschlossen.